Apple-Mail von Ballast reinigen

Apples mail verstaut seine Informationen im Hintergrund in einer SQlite-Datenbank. Hier können sich besonders beim Umgang mit IMAP-Postfächern im Laufe der Zeit einige alte und damit obsolete Einträge ansammeln, die im normalen Programmablauf nicht entsorgt werden und dadurch die Applikation unnötig verlangsamen.
Man kann von Hand die Datenbank von nicht mehr benötigten Einträgen bereinigen und damit für deutlich mehr Speed sorgen.
Hierzu öffne man das Terminal bei beendetem mail und wechsle ins Biliotheksverzeichnis seiner Mails.

cd ~/Library/Mail

Nun kann man SQlite starten und die betreffende Datenbank öffnen:

sqlite3 Envelope\ Index

Wenn alles geklappt hat sollte sich nun das DBMS mit sqlite> melden und auf Eingaben warten. Mit folgendem Kommando werden nicht mehr benötigte Einträge geleert:

vacuum subjects;

Anschließend kann man SQlite durch Steuerung + D wieder beenden und mail wieder starten.
Zur Sicherheit empfiehlt sich vor durchführen dieser Schritte ein Backup der Mail-Datenbank ~/Library/Mail/Envelope Index.

[via]

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*