Berührt geführt: Der Touch ist da

Nach einigen Wirren und längerem Warten war es heute soweit: der orangene Paketbote hat den iPod Touch gebracht.
Das Paket war überraschend handlich, was sich auch nach dem Öffnen weiter bewahrheitet hat: sowohl die Verpackung, als auch der Touch selbst, ist äußerst handlich — im Vergleich zu dem Eindruck, den man von den Promo-Bildern bekommen hat, ist das Gerät wirklich zierlich und keineswegs ein störender Klotz in der Tasche (ich hatte ja anfangs Bedenken).
Schnell ausgepackt und angestöpselt hat sich das kleine Wunderding erstmal ausgiebig Zeit gelassen, sein Innenleben mit iTunes zu synchronisiern (dauert länger als bei den ‘normalen’ iPods). Außer Musik habe ich gleich mal ein paar Filme und Musikvideos mit draufgepackt, um alles in Ruhe testen zu können.
Kommen wir zu den Funktionen und zur allgemeinen Bedienung.
Vorweg: Apple hat nicht zu viel versprochen! Ich habe noch nie vorher ein so hochauflösendes und trotzdem perfekt ablesbares Display bei einem Mobilgerät gesehen! Der iPod nano der 2. Generation war ja schon ganz ordentlich gemacht, aber der Touch schlägt die Qualität um Längen.
Als Musikplayer macht der iPoT einen soliden Eindruck. Die Grundfunktionalität erinnert an den gewohnten Umgang mit den bisherigen iPods — nur das neue Bedienkonzept ist natürlich anders, aber auch hier hat es Apple wieder einmal geschafft, alle Funktionen logisch ins Interface zu integrieren, sodass man sich auch ohne Studium der Anleitung innerhalb weniger Minuten zurechtfindet.
Videos sehen dank des guten Displays wirklich hervorragend aus, auch wenn ein 3.5 Zoll Schirm natürlich keine Kinoleinwand ist, aber für schnellen mobilen Videogenuss ist es optimal. Navigation und Bedienung sind gut realisiert, die Bildqualität kann dank h.264-Kompression überzeugen. Selbiges gilt für die Anzeige von Fotos.
Der Touch verbindet sich mit offenen und geschützten WLANs und erlaubt dadurch, die eingebauten Internet-Funktionen zu nutzen.
Zum einen ist dies der Webbrowser Safari, der als vollwertiger Browser das Surfen auf normale Webseiten ermöglicht. Im Prinzip besteht kein Unterschied zum gewohnten Safari unter MacOS, mit der Ausnahme, dass kein Flash und kein Java unterstützt werden (ein mehr oder weniger großes Manko, aber schon vom iPhone bekannt…). Die Navigation klappt dank Multitouch wirklich gut, nach kurzer Eingewöhnung geht alles gut von der Hand.
Ein weiters nettes Gimmick ist die integrierte YouTube-Software (im Browser funktioniert es ja mit ohne Flash nicht ) ). Das Navigieren klappt durch Menüführung leicht und man “surft” schnell von einem Clip zum nächsten. Über die Notwendigkeit lässt sich sicherlich streiten, aber als Zeitvertreib zwischendurch ist es ganz nett. Anzumerken bleibt, dass die Videos in h.264 ausgeliefert werden, und eine bessere Qualität besitzen, als im normalen Flash-Player auf der YouTube-Page (zumindest, wenn die Qualität beim Upload gestimmt hat).
Kalender, Uhr, Adressbuch etc. runden das Gesamtbild ab.
Abschließend bleibt zu wünschen, dass sich Apple in Zukunft doch noch erbarmt, weitere Software zum Installieren zu gestatten (oder wenigstens selbst entsprechende Applikationen anzubieten). Eine Mail-Applikation wäre wirklich nett und würde das Gerät wirklich perfekt machen. Leider ist die Hoffnung wohl vergeblich, da Apple den Touch nicht zur direkten iPhone-Konkurrenz hochzüchten wird mad

Photo-Impressionen:

Die Bedienung in bewegten Bildern:

Soviel zum ersten Eindruck des Touchs — bei Bedarf folgt noch mehr.

7 Kommentare

  1. Hy

    Find es echt klasse, dass du dieses Video gemacht hast.

    Hab bis jetzt immer von Bildschirm Problemen gehört, aber ich habe nichts festgestellt über das Video. Echt klasse dieses Gerät, werde es mir jetzt auch zulegen.

    Mfg Julian

  2. hey. danke für diese nette review. es ist immer schön zu sehen, dass andere mac user das auch noch testen, weil auf der apple page sieht alles fantastischer aus ) nein ich scherze natürlich…. super gerät. hab mir aber den classic zugelegt, wegen speicher-mangel am “iPoT” -)

  3. Eine super Demonstration des iPod Touch! Ist die beste die ich bisher gesehen habe! Die Musik passt dazu, wie die Faust aufs Auge.
    Ich hoffe meiner wird auch bald mal verschickt (
    Gruß Hannes

  4. Kann mich dem nur anschliessen.
    Sehr schöner Bericht und eine ordentliche Beschreibung zum ersten Eindruck. Respekt.

    Du schreibst, dass du gerne mehr Applikationen drauf haben möchtest.
    Kannst du doch haben, wenn du den Jailbreak ausführst. )

    Kannst dich ja mal bei mir im Blog danach umschauen.

    Desweiteren hoffe ich, dass mein IPT diese Woche noch ankommt, denn das warten geht langsam auf die Nerven. )

    Liebe Grüße
    Ben

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*